FPÖ/ RFJ NÖ : Unklare Beziehungen zu Nazi-Buchstabierer

Mar­cel Trau­n­in­ger wur­de hier ja schon vor­ge­stellt: ein alter Bekann­ter sozu­sa­gen. Jetzt hat er wie­der auf sich auf­merk­sam gemacht. Den Lan­des­vor­sit­zen­den der SJ (Sozia­lis­ti­sche Jugend) hat er zum „Selbst­mord gegen Rechts“ auf­ge­for­dert. Ein rech­ter Witzbold?

Die SJ Nie­der­ös­ter­reich hat in einer Pres­se­aus­sendung vom 21.12.2011 ihre Vor­wür­fe an Mar­cel Trau­n­in­ger zusam­men­ge­fasst. Der RFJ NÖ hat rasch dar­auf reagiert und die Exis­tenz eines RFJ Melk bzw. eine Mit­glied­schaft von Trau­n­in­ger bestrit­ten. Nun, der RFJ wird hof­fent­lich wis­sen, wer bei ihm Mit­glied ist bzw. wo es RFJ-Grup­pen gibt. Trau­n­in­ger und Kame­ra­den haben sich jeden­falls mit schwar­zen RFJ-Lei­berln ablich­ten lassen.

Die Fotos der Frei­heit­li­chen Jugend Melk mit Stra­che und Lokal­ma­ta­dor May­er­ho­fer sind auch nicht wirk­lich alt – da wirkt es dann unfrei­wil­lig komisch, wenn der RFJ NÖ erklärt: „Folg­lich weißt (sic!!) der RFJ NÖ jeg­li­chen Zusam­men­hang mit die­sem Herrn bzw. die­sem Face­book-Pro­fil vehe­ment von sich.“

Kan­di­dat der FPÖ bei den letz­ten Land­tags­wah­len war Trau­n­in­ger jeden­falls, wenn auch an unwähl­ba­rer Stel­le, und bei den Frei­heit­li­chen Wirt­schafts­trei­ben­den (RFW) ist er auch noch vertreten.

Sein Spruch „Wie wärs mit Selbst­mord gegen Rechts“ ist ein Zitat der Neo­na­zi-Band „Sturm­wehr“. Auch wenn er „Nazi“ mit „natür­lich, anstän­dig, zuver­läs­sig, intel­li­gent“ über­setzt, betä­tigt er sich als Zitie­rer von Rein­hart Gaugg (FPÖ), der die Buch­sta­ben aller­dings mit „neu, attrak­tiv, ziel­stre­big, ideen­reich“ auf­zu­lö­sen und mit einer „bsof­fe­nen Gschicht“ zu ent­schul­di­gen ver­such­te. Trau­n­in­ger ent­schul­digt sich bis­her für nichts, im Gegen­teil! Sein Face­book-Pro­fil ist frei zugäng­lich und kün­det unge­niert von sei­nen poli­ti­schen und musi­ka­li­schen Prä­fe­ren­zen. Sei­ne Nei­gung für alpen-donau.info hat sich ja mitt­ler­wei­le durch des­sen Abster­ben erle­digt, aber sonst ist alles deut­lich ein­schlä­gig. Der RFJ erklärt sich für unzu­stän­dig – was aber ist mit der FPÖ?


Neben ein­deu­ti­gen Sym­bo­len gibt es auch ver­mumm­te, bewaff­ne­te Neo­na­zis als Motiv bei „Sturm­wehr”

Frei­heit­li­cher macht Wer­bung für alpen-donau.info
Ein Frei­heit­li­cher und sei­ne Vide­os – Teil2