Alpen-Donau-Nazis: Der zweite Mann

Lesezeit: 1 Minute

Jetzt ist auch der zwei­te Ver­haf­te­te der Alpen-Nazis bekannt. Es ist W.C.A., einer der Fried­hofs­schän­der von Eisen­stadt 1992. Damals war A. Mit­glied des Rings Frei­heit­li­cher Jugend und hat­te als Schütz­ling von Karl Schweit­zer (spä­ter Staats­se­kre­tär FPÖ/BZÖ) bes­te Chan­cen für eine Kar­rie­re in der FPÖ. Auf der Kan­di­da­ten­lis­te der FPÖ für die Gemein­de­rats­wah­len in Stadt­sch­lai­ning war er schon an zwei­ter Stel­le gelis­tet, aber dann kamen die Fried­hofs­schän­dun­gen, Flucht und Haft. Nach sei­ner Frei­las­sung dock­te er bei Küs­sel, Radl und Co. an. Wei­ter mit „Die Presse“