Raaba / Graz: Mit Nazi-Parolen gegen Asylwerber

Zwei Män­ner aus dem Raum Graz haben am Don­ner­stagabend in Raa­ba bei Graz einen Asyl­wer­ber aus Soma­lia beschimpft, beim Zigaret­tenkauf bestohlen und bis zu sein­er Unterkun­ft ver­fol­gt. Das melde­ten mehrere Medi­en, etwa der Kuri­er. Dem­nach haben die bei­den vor der Unterkun­ft des Asyl­wer­bers die Bewohn­er mit Nazi-Parolen beschimpft. Die her­beigerufe­nen Polizis­ten wur­den eben­falls beschimpft und auch attackiert.

Der 20-Jährige aus Soma­lia hat­te sich an einem Auto­mat­en Zigaret­ten kaufen wollen und das Geld einge­wor­fen. Dabei wurde er von einem 32-Jähri­gen aus dem Bezirk Graz-Umge­bung und einem 37-jähri­gen Mon­teur aus Graz mas­siv beschimpft. Der Soma­lier flüchtete. Die bei­den Betrunk­e­nen kauften sich mit seinem Geld Zigaret­ten und ver­fol­gten den 20-Jähri­gen. Vor dessen Unterkun­ft began­nen die bei­den die Bewohn­er mit nation­al­sozial­is­tis­chen Parolen zu beschimpfen. Als die Polizei ein­traf, wur­den die Beamten von den Män­nern eben­falls beschimpft. Der 32-Jährige ging laut Polizei auf die Beamten los. Bei sein­er Fes­t­nahme set­zte er sich mas­siv zur Wehr und ver­let­zte dabei die bei­den Polizis­ten. (Quelle: Kuri­er)