Film: Zug des Lebens

Do, 1. September, 20:00 – 21:30
Meidlinger Platzl, 1120 Wien

BE/FR/NL 1998, 103 Min. | Regie: Radu Mihaileanu,
mit Lionel Abelanski, Rufus, Clément Harari, Marie-José Nat,
Agathe de La Fontaine, Bruno Abraham-Kremer, u.a.

In Osteuropa wird 1941 ein kleines jüdisches Dorf von den vorrückenden
deutschen Truppen bedroht. Während sich ratloses Entsetzen und Angst
vor einer Deportation breit macht, hat der Dorfverrückte Shlomo den
bemerkenswerten Einfall, doch einen eigenen Deportationszug zu inszenieren,
um so über Russland nach Palästina zu flüchten …

Mit dem oft absurden, aber letztlich immer vitalen jüdischen Humor erfindet
Mihaileanu eine bewegende, durchaus nachdenklich stimmende
Variation zur Shoah-Thematik.