Salzburg: Trio wegen Wiederbetätigung verurteilt

Der Prozess wegen NS-Wiederbetätigung gegen die drei jungen Angeklagten wurde am Donnerstag fortgesetzt und mit den Beratungen der Geschworenen bzw. dem Urteil abgeschlossen. Alle drei Angeklagten wurden für schuldig befunden. Die härteste Strafe erhielt der jetzt 20-jährige Angeklagte mit einer Zusatzstrafe von 19 Monaten, davon 3 Monate unbedingt. Der 24-Jährige erhielt 7 Monate, die 19-Jährige 1 Monat bedingt – die letzteren Urteile sind rechtskräftig.