Ried im Innkreis (OÖ): Hetzer erschien nicht

Am Donnerstag, 15. Oktober hätte in Ried ein Prozess wegen Verhetzung gegen einen arbeitslosen Steirer (36) stattfinden sollen. Er hatte auf Facebook gepostet: “Wenn der Staat uns nicht schützen will, müssen wir es selbst in die Hand nehmen“ und „Dann wird es Zeit werden, die Lynchjustiz auszupacken“ (Quelle: ORF OÖ) . Gemeint waren Muslime, geschrieben hat er die Zeilen im Innviertel, deshalb die Verhandlung in Ried, die aber wegen Nichterscheinen des Angeklagten platzte.