Salzburg: Attacke auf Antinazi-Kampagne

Transparente der antinazistischen Kampagne „88 Gegen Rechts“, die am Müllnersteg in der Stadt Salzburg aufgehängt waren, wurden neuerlich Gegenstand einer Nazi-Attacke. Wie schon bei einer ähnlichen Attacke Anfang Februar wurde in der Nacht auf Freitag, 20.2. der Schriftzug „Gegen Rechts“ herausgeschnitten, berichten die „SN“ und „salzburg24.at“.


„88 Gegen Rechts“

Übrigens: der Hinweis in den Pressemeldungen, wonach die Attacke „faschistoid motiviert“ sei, ist zu unbestimmt. Die Attacke ist wohl eindeutig nationalsozialistisch motiviert, da die Parole jetzt lautet „Wir halten dagegen – 88“. Und das ist NS-Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz.