Wien: Pfefferspray und Hitler-Gruß im Einkaufszentrum

Raquel S. war mit ihrem Mann und seiner Oma im Einkaufszentrum Lugner-City zum Essen verabredet. Als die junge Frau mit ihrem Hund das Einkaufszentrum betreten wollte, stieg ein Unbekannter dem Hund auf den Fuß. Raquel S. bat den Mann doch besser aufzupassen. Eine banale Angelegenheit eigentlich …

Raquel S. (30) ist aber Brasilianerin. Offensichtlich hat dieser Umstand und nicht die Belehrung den Unbekannten so in Rage versetzt, dass er die Frau wegen ihrer Hautfarbe zu beschimpfen begann. Als ihr Mann dazu kam, zeigte der Unbekannte den Hitlergruß und verschwand dann.

Als das Paar in einem Lokal in der Lugner-City gerade bestellen wollte, kam der Mann wieder zurück – diesmal mit seiner Freundin – und begann neuerlich mit rassistischen Pöbeleien.

Während Sascha S. noch die Situation entschärfen wollte und mit dem Angreifer redete, zückte dessen Freundin einen Pfeffer-Spray und attackierte ihn damit. Sascha S. und zwei Angestellte des Lokals wurden laut Kurier dadurch leicht verletzt, das Angreifer-Pärchen flüchtete.

Der „Kurier“ musste übrigens wegen „mehrerer unsachlicher Postings“ die Kommentarfunktion zu seinem Beitrag in der OnlineAusgabe deaktivieren.