Großgmain (Szbg): Hakenkreuz auf Geburtstagsparty

Begonnen hat es mit einer auf den engeren Freundeskreis begrenzten Facebook-Einladung. Die 16-jährige Claudia aus Großgmain lud zu einer Geburtstagsfeier. Statt der geplanten 30 Gäste sind dann am Freitagabend mehr als 250 Personen bei der Party aufgetaucht. Nach erheblicher Randale löste ein Großaufgebot der Polizei die Party auf.

Die meisten Berichte über die missglückte Facebook-Einladung konzentrierten sich auf die Bierflasche, die gegen einen der eingesetzten Polizeibeamten geworfen wurde. „Österreich“ berichtete unter der Schlagzeile „Neo-Nazis stürmen Facebook-Party“ von rund „aggressiven Rechtsextremen“, „100 Hooligans“, die Bierflaschen zerschlugen, randalierten und die Terrasse mit Hakenkreuzen beschmierten, bevor die Polizei alarmiert wurde.

Der „Kurier“ hat eine etwas mildere Sicht auf die Vorfälle. Demnach war es nur ein Hakenkreuz, das auf die Terrasse geschmiert wurde. Einig sind sich die Berichte darin, dass die meisten ungebetenen Gäste aus dem nahen Bayern gekommen sein sollen. Laut „Österreich“ vom 29.4. 13 ermitteln deshalb die Verfassungsschützer diesseits und jenseits der Grenze.