Kein Salon für die extreme Rechte!

Antifaschistische Mahnwache mit Lesung.

WANN: Freitag, 1. Februar 2013, 19.00 – 20.30 Uhr
WO: Wien, Heldenplatz

Am Freitag, den 1. Februar veranstaltet die FPÖ den sog. Akademikerball rece WKR-Ball. Unter neuem Namen findet in der Hofburg abermals die Vernetzung von internationalen Rechtsextremen und HolocaustleugnerInnen statt. Darüber hinaus hat die FPÖ für den 1. Februar eine Kundgebung auf dem Heldenplatz angemeldet.

Wir dürfen den Heldenplatz, 75 Jahre nach dem Aufmarsch der Nazis im Jahr 1938, nicht wieder der extremen Rechten überlassen! Aus diesem Grund veranstaltet das Bündnis “Jetzt Zeichen Setzen” als zivilgesellschaftlichen Protest eine antifaschistische Mahnwache mit Lesung. Am Freitag, den 1. Februar werden ab 19.00 Uhr Personen des öffentlichen Lebens Widerstandstexte und antirassistische Texte am Heldenplatz verlesen.

LeserInnen: Judith Brandner, Werner Brix, Seher Cakir, Serge Falck, Franzobel, Lydia Mischkulnig, Gerhard Ruiss, Lisa Stift, Vlademir Vertlib, Alexia Weiss, u.a.

Wir werden ein friedliches Zeichen setzen, dass wir rechtsextremes Gedankengut nicht in der Hofburg, nicht in Wien und nirgendwo akzeptieren.