Ein Abgesang auf das BZÖ

Zum Zeitpunkt seiner Gründung im Jahr 2005 war das Bündnis Zukunft Österreich (BZÖ) der ziemlich einzigartige Versuch, dass die fast komplette Führungsriege einer Partei, der FPÖ, ihre Partei verlässt und eine neue gründet. Mittlerweile ist die damalige Führungsriege des BZÖ, vom verstorbenen Jörg Haider über Hubert Gorbach bis hin zu Uwe Scheuch (mittlerweile FPK) durch zahlreiche Korruptionsaffären belastet und im Nationalrat von 21 Mandataren auf 13 geschrumpft. In einem Kommentar für die „Presse“ rechnet eine kurzfristige Insiderin mit dem BZÖ ab. Das Bündnis Zukunft Österreich: Ein Sittenbild