Werner Königshofer und sein Nickname

Lesezeit: 3 Minuten

Der ORF hat einem bis heu­te unbe­kann­ten User den Zugang zum ORF-Online-Forum wegen eines Ver­sto­ßes gegen die Regeln gesperrt. Wenn man weiß, wie lan­ge es dau­ert, bis der Lang­mut des ORF ein Ende hat, muss es schon ein hef­ti­ger Ver­stoß gegen die Regeln gewe­sen sein. War das unbe­kann­te Pos­ting ras­sis­tisch, sexis­tisch, eine bös­ar­ti­ge per­sön­li­che Belei­di­gung oder wie­der­be­tä­ti­gend? Wir wis­sen es nicht, aber den DDr. Wer­ner Königs­ho­fer, Natio­nal­rats­ab­ge­ord­ne­ten der FPÖ, hat die Sper­re hef­tig erbost.

Am 9. August 2009 mel­det er sich via Mail beim ORF-Kun­den­dienst und pol­tert los, dass er zu die­ser (sei­ner?) Aus­sper­rung ger­ne Grün­de genannt hät­te und ver­weist mit Rosa Luxem­burg „Frei­heit ist immer die Frei­heit der Anders­den­ken­den“ dar­auf, dass er schon seit 30 Jah­ren Gebüh­ren zah­le – ein klei­ner Wider­spruch zu Rosa Luxem­burg, aber sie wur­de ja auch von einem FPÖ-Abge­ord­ne­ten (als sol­cher stellt er sich in der Mail auch vor) zitiert.

Der ORF-Kun­den­dienst lei­tet die Mail des erbos­ten Königs­ho­fer an die ORF.on-community wei­ter. Von dort wird Königs­ho­fer auch prompt geant­wor­tet und gefragt, mit wel­chem Nick­na­me der Herr DDr. Königs­ho­fer im ORF-Forum unter­wegs gewe­sen sei: „Bit­te über­mit­teln Sie uns Nick­na­me sowie Regis­trie­rungs­email­adres­se.“ Eine legi­ti­me Bit­te, denn wie sonst soll der ORF her­aus­fin­den, unter wel­chem Nick­na­me der DDr. Königs­ho­fer bei ORF.on Pos­tings von sich gege­ben hat, die zur Sper­re geführt haben?

Das Ansin­nen des ORF empört den DDr. sehr: Er spricht von „Unge­heu­er­lich­keit“, von „Sta­si-Metho­den“ und fragt: „Jetzt soll der Stig­ma­ti­sier­te auch noch selbst die Fak­ten dafür nach­lie­fern?“ Kühn for­mu­liert er sein Ver­lan­gen: „Ent­we­der Sie wis­sen, was Sie mir vor­zu­wer­fen haben und kön­nen dies auch bele­gen oder Sie las­sen unver­züg­lich mei­ne Regis­trie­rung in Ihrer ‚com­mu­ni­ty’ zu.”

Die freund­li­che Frau vom ORF ist völ­lig ver­zwei­felt in ihrer Ant­wort und schlägt dem DDr. noch­mals vor, den gesperr­ten Nick­na­me und des­sen Ver­bin­dung zum DDr. Königs­ho­fer bekannt­zu­ge­ben, da sie sonst unmög­lich den Sach­ver­halt fest­stel­len könne.

Mitt­ler­wei­le ist schon ein Monat seit der ers­ten Beschwer­de des DDr. ver­gan­gen – nicht die Schuld des ORF! Jetzt aber braucht er kein wei­te­res Monat, um Luft zu holen und zurück­zu­schnap­pen: „Unter höf­li­cher Bezug­nah­me“ auf die gest­ri­ge Ant­wort erzählt er jetzt das Mär­chen von dem Ein­ge­sperr­ten, dem der Gefäng­nis­di­rek­tor nicht den Grund für die Haft, son­dern nur die Num­mer des Haft­be­fehls nen­nen kann. So füh­le er sich jetzt auch, nur nicht ein‑, son­dern aus­ge­sperrt, setzt der trau­ri­ge und ver­wirr­te Königs­ho­fer nach.

Noch am glei­chen Tag ant­wor­tet ihm der ORF völ­lig ver­zwei­felt, dass er nicht ein­mal – um im Bild zu blei­ben – die Num­mer des Haft­be­fehls habe: „Ich weiß nicht, auf wel­che Sper­re Sie sich bezie­hen. Ihre Email-Adres­se ist nicht gesperrt und mir ist auch kein Nick­na­me bekannt, der Ihnen zuge­ord­net wer­den könn­te, der gesperrt sein könnte.”

Fas­sen wir zusam­men: Ein User mit unbe­kann­tem Nick­na­me wird vom ORF gesperrt, weil er gegen die Forums­re­geln des ORF ver­sto­ßen hat. Königs­ho­fer regt sich auf, dass er gesperrt wor­den sei, ver­langt sei­ne Wie­der­zu­las­sung, nennt aber nicht die Mail­adres­se bzw. den Nick­na­me. Offen­sicht­lich hat Königs­ho­fer meh­re­re Mail-Adres­sen und auch Nick­na­mes, über die er im Netz unter­wegs ist. Dar­un­ter auch einen Nick­na­me, der vom ORF gesperrt wur­de. Den will er aber nicht nen­nen und auch das Pos­ting nicht, das zur Sper­re geführt hat

Was dür­fen wir dar­aus schließen?

  • Dass der DDr. und FPÖ-Abge­ord­ne­te Kom­men­ta­re pos­tet, die zur Sper­re füh­ren. War­um ver­öf­fent­licht Königs­ho­fer sein gesperr­tes Pos­ting nicht?
  • Dass der DDr. Königs­ho­fer über ver­schie­de­ne Mail-Adres­sen und Nick­na­mes im Netz tätig ist, aber dar­über kei­ne Aus­kunft geben will. War­um gibt Königs­ho­fer dem ORF sei­ne andere(n) Mailadresse(n) und die Nick­na­mes, unter denen er im ORF-Forum pos­tet, nicht bekannt?
  • War­um benutzt ein poli­ti­scher Man­da­tar wie Königs­ho­fer Nick­na­mes für Pos­tings, die dann gesperrt wer­den? Wur­de er schon öfter gesperrt und weswegen?

(Der gesam­te Mail­ver­kehr zwi­schen Königs­ho­fer und dem ORF ist in dem Bänd­chen „Tirol im Herbst 09. Frei­heit in Ver­gan­gen­heit, Gegen­wart , Zukunft“, her­aus­ge­ge­ben von Wener Königs­ho­fer, wie­der­ge­ge­ben. Das dann gesperr­te Pos­ting mit dem Nick­na­me fehlt …)