Alpen-Nazi-Forum: Nur mehr für Dummis

In den Medi­en herrscht Ver­wirrung: während Kuri­er und Öster­re­ich über erste Ermit­tlungser­folge („Teilgeständ­nisse“) bericht­en, demen­tiert die Staat­san­waltschaft, was die bei­den Medi­en wiederum behar­ren lässt.

Worin beste­ht der ange­bliche oder tat­säch­liche Erfolg? 20 User wur­den lokalisiert, 13 davon iden­ti­fiziert und bei eini­gen gibt es Geständ­nisse – so die Mel­dun­gen. Damit ist klar, dass die Ermit­tlun­gen bzw. die Funde sich auf das (interne) Forum der Alpen-Nazis, alinfodo.com, beziehen.


Alpen-Donau-User über ein AFP-Flug­blatt und die Klage der Wiener ÖVP gegen dieses AFP-Flug­blatt: „Da weiß man ja wie man später mal die Funk­tionäre der ÖVP zu behan­deln hat.”

Das interne Forum, das im März 2009 an den Start ging, war zeitweise tat­säch­lich sehr stark fre­quen­tiert. Die User gaben sich so sin­nige Namen wie Juliputsch, Nord­front, Frunds­berg, Freyas Diener oder Chlod­wig. Die drei Chefs und Grün­der des Forums, Heil­er, Anti­sem und Heimat­los, regierten das Forum mit har­ter Hand. Ein Ver­stoß gegen die verpflich­t­ende Großschrei­bung, allzu per­sön­liche Beschrei­bun­gen oder ein lock­er­er Plaud­er­ton kon­nten schon einen Ver­weis nach sich ziehen: “Du fällst mir gele­gentlich schon als Scherzkeks auf, machst du das beru­flich? Übri­gens rate ich dir, dich bißchen an die Regeln hier zu hal­ten“ (Anti­sem)

Seine Blütezeit hat das Forum längst hin­ter sich. Alinfodo.com, das zur Zeit der Haus­durch­suchun­gen auch offline war, wird kaum mehr admin­istri­ert, die Nazis der ersten Monate und –vor allem – die Chefs haben sich aus dem Forum schon längst zurück­ge­zo­gen. Die heuti­gen weni­gen aktiv­en User des Forums sind –von weni­gen Aus­nah­men abge­se­hen – Frischlinge, die völ­lig unbeküm­mert ihre Fra­gen posten und kaum eine Antwort erhal­ten. Ihre Namensge­bung (z.B. Blood­claw GoesWild) wäre unter dem Regime der alten Nazis wohl kaum möglich gewesen.


Alpen-Donau-User über den Tel Aviv Beach, „mal vor­beis­chauen” und Holocaust-Leugnung

Damit sind wir wieder bei den offe­nen Fra­gen, die natür­lich auch die Medi­en beschäfti­gen. Wenn bei den Ermit­tlun­gen User iden­ti­fiziert wur­den, dann kommt es natür­lich stark darauf an, ob es User der Grün­der­gen­er­a­tion sind oder die, die zu dumm waren, sich aus dem Forum zurückzuziehen.

Alpen-Donau.info, die Home­page der Nazis, geifert näm­lich wilder denn je gegen die „Presse­maden“ und die Juden im allgemeinen.

Siehe auch: „Alpen-Donau-Info kön­nte schon längst ges­per­rt sein”