Neonaziüberfall auf SJ-Lokal

In der Nacht vom Mon­tag auf Dien­stag kam es zu ein­er Nazi-Attacke auf ein Lokal der Sozial­is­tis­chen Jugend.

Fol­gende Bilder wur­den uns dankenswert­er Weise von der SJ-Wien zur Ver­fü­gung gestellt:




Bil­drechte liegen bei der SJ-Wien, Fra­gen wegen Foto­ma­te­r­i­al bitte an [email protected] (Siehe auch OTS-Aussendung)

OTS-Aussendung der SJ-Wien:

SJ Wien: Jugend­lokal der Sozial­is­tis­chen Jugend Hiet­z­ing let­zte Nacht mut­maßlich von Neon­azis verwüstet

SJ-Jagsch ver­mutet Rache des blauen Nazi-Schlägertrup­ps wegen Aufdeck­ung von Stra­ches Verbindung zu Neonazikreisen

Wien (OTS/SPW) — In der Nacht auf Dien­stag, 7.September 2010, wurde ein Jugend­lokal der Sozial­is­tis­chen Jugend am Hiet­zinger Kai bei einem Ein­bruch ver­wüstet. Gestohlen wurde außer einem Fahrrad, das möglicher­weise zur Flucht benutzt wurde, nichts. Der Sach­schaden ist allerd­ings enorm. Die Täter, gegen die Anzeige erstat­tet wurde, macht­en am Weg zur U‑Bahn-Sta­tion durch FPÖ-Beschmierun­gen auf
Dreieck­stän­dern klar, welch­er Partei sie nahe stehen.

Ste­fan Jagsch, Vor­sitzen­der der Sozial­is­tis­chen Jugend Wien, sieht sich in der kon­se­quenten antifaschis­tis­chen Arbeit bestätigt: „Klar ist, dass dieser Angriff auf ein SJ-Lokal die gewalt­tätige Reak­tion der Neon­azi-Kreise auf die von der SJ aufgedeck­ten Verbindun­gen der Frei­heitlichen zu Blood-and-Hon­our Öster­re­ich ist. Offensichtlich
haben wir damit in ein blau-braunes Wespennest gestochen. Solche Ein­schüt­terungsver­suche lassen uns aber völ­lig kalt — wir wer­den weit­er mit aller Kraft gegen Nazis und ihre frei­heitlichen Pro­tegés vorgehen!”

Die Polizei müsse die Spur Rich­tung ille­galer Neon­azis kon­se­quent ver­fol­gen. Mutwillige Zer­störung von frem­dem Eigen­tum, wie im Fall des Jugend­lokals, sei nur die trau­rige Fort­set­zung von Stra­ches Het­zre­den und sein­er Poli­tik des Has­s­es mit anderen Mit­teln. „Auch wenn voraus­sichtlich nicht her­auszufind­en sein wird, wer die
Auf­tragge­ber der Zer­störun­gen sind: Ob es ein Zufall ist, dass ger­ade heute die FPÖ mehrere Aktion­stage in Hiet­z­ing ver­anstal­tet?”, fragt Jagsch abschließend.

HINWEIS: Foto­ma­te­r­i­al der Beschmierun­gen und der Van­dal­isierun­gen im SJ-Lokal sind auf Anfrage bei der Sozial­is­tis­chen Jugend Wien erhältlich.

Rück­frage­hin­weis:
Sozial­is­tis­chen Jugend Wien
Fabi­an Looman, 0699 1 713 8 713
[email protected]
www.sj-wien.at