Krems: Nazi-Randalierer?

Lesezeit: 1 Minute

Die Infor­ma­tio­nen sind dürf­tig, aber die NÖN berich­tet in ihrer Krem­ser Lokal­aus­ga­be (25.4.2017), dass in Krems am Sams­tag­nach­mit­tag ein alko­ho­li­sier­ter Mann (42) fest­ge­nom­men wur­de, der zuvor meh­re­re Per­so­nen, dar­un­ter sei­ne Ex-Frau bedroht und meh­re­re Stun­den in der Stadt ran­da­liert hat­te. Bei einer anschlie­ßen­den Haus­durch­su­chung wur­den ein Sie­gel­ring mit SS-Toten­kopf, SS-Runen und Haken­kreuz gefun­den. Es erfolg­te eine Anzei­ge wegen Wider­stand gegen die Staats­ge­walt, gefähr­li­cher Dro­hung und Ver­stoß gegen das Abzeichengesetz.