Bad Mitterndorf/Irdning: Attacke wegen Flüchtlingsheim?

Friedrich S. aus Bad Mit­tern­dorf ist der Betreiber von mehreren mobilen Hendl­grill-Sta­tio­nen. Irgend­wann am Fre­itag oder Sam­stag der Vor­woche wurde bei zwei Anhängern ins­ge­samt sechs Reifen durch­stochen. Der Schaden, der sich auf rund 1.000 Euro beläuft, ist das eine, das Motiv eine andere Sache. Denn das Haus von S. in Bad Mit­tern­dorf, das als Unterkun­ft für Asyl­suchende dient, wurde im August mit Hak­enkreuzen beschmiert. Es ist also dur­chaus wahrschein­lich, dass die zwei Anhänger nicht grund­los attack­iert wur­den, son­dern wegen der Asy­lun­terkun­ft. Das Auto von S. wurde auch schon mit Steinen bewor­fen. Bish­er kon­nten in allen drei Fällen keine Täter aus­ge­forscht wer­den (Quelle: Kleine Zeitung, 26.11.2016).