(Tirol) Braune Ökologie — Vortrag und Diskussion mit Peter Bierl und Karl Öllinger

Umweltschutz ist Heimatschutz“ plakatierte die recht­sex­treme NPD bei der deutschen Bun­destagswahl. Die Nähe von autoritären Vorstel­lun­gen und Naturschutz ist kein Zufall. Auch in Öster­re­ich gibt und gab es recht­sex­treme Strö­mungen in der Umwelt­be­we­gung – von Teilen der Vere­in­ten Grü­nen über den Welt­bund zum Schutze des Lebens bis zu einzel­nen eso­ter­ischen Strömungen.

Gemein­sam mit Peter Bierl und Karl Öllinger (stopptdierechten.at) blick­en wir hin­ter den grü­nen Deck­man­tel rechter poli­tis­ch­er Ide­olo­gien und legten Ansicht­en frei, die mit den Grü­nen Grundw­erten nicht kom­pat­i­bel sind.

  • Peter Bierl: Autor des 2014 erschiene­nen Buch­es „Grüne Braune. Umwelt, tier und Heimatschutz von Rechts
  • Karl Öllinger: NR der Grü­nen Öster­re­ich und Rech­tex­trem­is­mus-Experte, Leit­er des GBW-Pro­jek­ts „Stoppt die Rechten”
  • Mod­er­a­tion: Michael Car­li, Vor­standsmit­glied GBW Tirol und Obmann der Grü­nen Wirtschaft, Tirol
  • Wann: 5.10.2016, 19:00 — 21:30
    Wo: Tirol­er Bildungsforum/TBF, Spiegel­saal, Sill­gasse 8, II. Stock

    Link zur Ver­anstal­ter-Home­page (GBW-Tirol)