Skalden und Abwerzger (FPÖ) haben ein ProblemLesezeit: 1 Minute

Die aka­de­mi­sche Sän­ger­schaft Skal­den in Inns­bruck exis­tiert schon seit mehr als 150 Jah­ren. Ihr Wiki­­pe­­dia-Ein­­trag nennt auch eine Rei­he bekann­ter ‚Skal­den‘, dar­un­ter den Lan­des­par­tei­ob­mann der Tiro­ler FPÖ, Mar­kus Abwerz­ger und den ehe­ma­li­gen Klub­ob­mann der FPÖ, Ewald Stad­ler, der aller­dings aus­ge­tre­ten ist. Auf der Wiki-Lis­­te fin­den sich auch zwei SS-Män­­ner. Da ist drin­gend Ergän­zung gebo­ten, wie […]

12. Sep 2016

Die Lis­te von hoch­ran­gi­gen Nazis, die Mit­glie­der der „Skal­den“ waren, ist erschüt­ternd lang. Hat es irgend­wann ein­mal eine öffent­li­che Auf­ar­bei­tung, eine Distan­zie­rung von den Ver­bre­chen, die durch Skal­den ver­übt wor­den sind, gege­ben? Nie!

Dar­auf weist Mar­kus Wil­helm auf sei­nem Blog dietiwag.org hin. Die Skal­den, die im Jahr 2016 noch immer dem Wahl­spruch hul­di­gen „Deut­scher Lie­der Klang und Kraft, stähl’ dich deut­sche Jung­mann­schaft“, sind ganz tief im deutsch­na­tio­na­len Milieu ver­an­kert – und mit ihnen auch ihr der­zeit pro­mi­nen­tes­tes Mit­glied, Mar­kus Abwerzger.

1992 sind die Skal­den sogar aus ihrem dama­li­gen Dach­ver­band „Deut­sche Sän­ger­schaft“ aus­ge­tre­ten, weil ihnen der Ver­ein bezüg­lich der ‚Abstam­mungs­kri­te­ri­en‘ für eine Mit­glied­schaft zu libe­ral war. Auf völ­ki­sche Rein­heit legen sie also größ­ten Wert, die Skal­den, wobei bei ihnen natür­lich das „deut­sche Volk“ gemeint ist. Jetzt bleibt nur noch die Fra­ge offen, ob sie bzw. Abwerz­ger auch wei­ter­hin dar­auf Wert legen, sich von den schwe­ren Nazi-Kri­mi­nel­len in ihren Rei­hen nicht zu distanzieren.

Die Ahnen­ta­fel der Skal­den — über­nom­men von hier:



Verwandte Beiträge

Keine Beiträge mehr verpassen: Email-Benachrichtigung aktivieren
abgelegt unter: Dokumentation