Münchner Amokläufer war Rechtsextremist

Wie die Frank­furter All­ge­meine Zeitung berichtet, war der Amok­läufer von München recht­sex­trem­istisch und ras­sis­tisch. „Er habe es als „Ausze­ich­nung“ ver­standen, dass sein Geburt­stag, der 20. April 1998, auf den Geburt­stag von Adolf Hitler fiel. … Auch sei S., der aus ein­er iranis­chen Fam­i­lie stammt, stolz darauf gewe­sen, als Iran­er und als Deutsch­er „Ari­er“ zu sein. Ursprünglich gilt Iran als die Heimat der Ari­er. Türken und Araber habe S. hinge­gen gehas­st”, so die FAZ