Feldkirch: Urteil wegen Verhetzung

Am Dien­stag, 17. März wurde ein mehrfach vorbe­strafter 22-Jähriger wegen Ver­het­zung zu ein­er Geld­strafe von 1.200 Euro verurteilt: „Der türkischstäm­mige Öster­re­ich­er hat­te nach Ansicht des Gerichts am 21. August 2014 in Bre­genz im Face­book bei ein­er Debat­te über den Nahostkon­flikt geschrieben, alle Juden gehörten ver­gast, weil sie Hass in die Welt brächt­en“ (Neue Vorarl­berg­er Tageszeitung, 18.3.2015). Das Urteil ist nicht rechtskräftig.