DÖW-Chef Baumgartner: Gewaltbereitschaft besorgniserregend

In einem Gespräch mit dem „Kurier“ konstatiert Gerhard Baumgartner, wissenschaftlicher Leiter des Dokumentationsarchivs des Österreichischen Widerstandes (DÖW) eine ‚gestiegene Gewaltbereitschaft‘ an den Rändern der Gesellschaft, die ‚besorgniserregend’sei. Kritik kommt von ihm am Umgang mit dem Verbotsgesetz.


Das Logo der Website mut-gegen-rechte-gewalt.de

„Das DÖW beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit neonazistischen, antisemitischen oder ausländerfeindlichen Umtrieben. Bei der Debatte um das vergleichsweise junge Phänomen des radikalen Islamismus irritiert Baumgartner ein hartnäckiger Irrtum: „Es wird oft behauptet, der Islamismus sei einfach eine ins Radikale gesteigerte, arabisch-muslimisch geprägte Lebensweise.““ Weiter mit kurier.at.