Wien: Antisemitische Attacke

Die Wiener Polizei ermit­telt wegen ein­er mut­maßlich anti­semi­tis­chen Attacke auf zwei Män­ner in der Kärnt­ner­straße, die von vier bis fünf jun­gen Recht­sex­tremen als „Scheißju­den“ beschimpft, bedro­ht und mit Pfef­fer­spray attack­iert wur­den, bericht­en „Stan­dard“ und „Vice“. Der Vor­fall hat sich am Fre­itag um ca. 23.30h am Rande des FPÖ- Akademiker­balls bzw. der Proteste dage­gen ereignet.

Am Rande des damals noch vom Wiener Kor­po­ra­tionsring ver­anstal­teten Balls war es zulet­zt 2012 zu ein­er sehr hefti­gen Attacke auf den Antifaschis­ten und Bun­desrat der SPÖ, Albrecht Konec­ny gekom­men, der von bis heute unbekan­nten Recht­sex­tremen niedergeschla­gen wurde.