jungle world: Interview mit psiram.com

Erst vor kurzem wurde aus dem Aufklärungs-Wiki Esowatch die Homepage psiram.com (Psiram, ein Akronym aus Pseudowissenschaft, Irrationale Überzeugungssysteme, Alternative Medizin). Diese bietet nun einen eigenen Blog, ein Forum und das altbekannte Wiki und beschäftigt sich schwerpunktmäßig nicht nur kritisch mit Esoterik, sondern auch Verschwörungstheorien und anderen irrationalen und aufklärungsresistenten Ideologien, die nicht von vornherein als esoterisch wahrgenommen werden.


Website von psiram.com

Grund genug für die linke Wochenzeitung jungle world Psiram zu ihrem Projekt und ihrer Arbeit zu interviewen und diese beispielsweise zum Zusammenhang von Esoterik und Rechtsextremismus zu befragen:


jungle world: Wer sich bei Psiram schlau macht, merkt schnell, dass Esoterik häufig mit rechtsextremem Gedankengut einhergeht. Warum sind Esoterikanhänger so empfänglich für rassistische, antisemitische und verschwörungstheoretische Ideologien?

Psiram: Zum einen, weil mit dem Zugang zur Esoterik die kritische Distanz als Kontrollinstanz für das eigene Urteilen lahmgelegt wird. Wer ohne kritische Prüfung glaubt, folgt dem Glauben überall hin, auch in Abgründe. Zum anderen haben rassistische, antisemitische und verschwörungstheoretische Positionen eine Eigenschaft, die sie mit der Esoterik teilen: Sie sind, verglichen mit dem rational und naturwissenschaftlich geprägten Weltbild, reduktionistisch.

Vom Standpunkt der wissenschaftlichen Vernunft betrachtet, ist die Welt prinzipiell, möglicherweise auch nur in bestimmten Graden, verstehbar. Der Preis dafür ist allerdings die Einsicht, dass sie sehr komplizierten Gesetzmäßigkeiten folgt, von denen viele Menschen entweder intellektuell überfordert oder emotional angewidert sind. Noch das absurdeste Geschwafel über Feinstofflichkeit und irgendwelche Schwingungen ist einfacher zu verstehen als das Higgs-Boson, und die Ästhetik einer Märchenwelt ist einfacher zugänglich als die Biochemie einer Autoimmunreaktion. Esoterik bietet einfache, aber eben völlig haltlose Verständnismodelle für die Welt.

Die gleiche Vereinfachungsmasche findet man bei den genannten Ideologien. Infiziert man esoterische Weltmodelle damit, erhält man sehr schnell eine beträchtliche Schnittmenge in der Anhängerschaft. Diese Infektion geschieht umso leichter, da Esoterik und solche Ideologien aus mythologischen Quellen schöpfen – manchmal sogar aus denselben.

Auch wenn Esoterik mehrheitlich mit rechtem Gedankengut Hand in Hand geht, ist irrationales Verhalten kein Alleinstellungsmerkmal der Braunen. Auch in der Linken gibt es sektiererische Gruppen. Und Marxismus-Leninismus ist nach unserem Dafürhalten ebenfalls eine Pseudowissenschaft. (Zitiert von jungle-world.com, Elke Wittich)

Link zum vollständigen Interview.

psiram.com