Buch: Terror von rechts – Die Nazi-Morde und das Versagen der Politik

Zitiert von der Website des Rotbuch-Verlag:


Die Liste rechtsextremer Überfälle, Morde und Anschläge in Deutschland ist lang. Doch bislang hieß das Prinzip Verdrängung. Und ein gängiges Klischee dazu lautete: Neonazis terrorisieren allenfalls die ostdeutsche Provinz. Die »NSU« und die zehn Morde, die auf ihr Konto gehen, haben dies auf schreckliche Weise widerlegt: Neonazis morden auch in westdeutschen Metropolen, jahrelang, ungestört. Weitere Ignoranz ist nun nicht mehr möglich. Ein beispielloses Versagen der Politik und der Sicherheitsbehörden hat diese Taten erst zugelassen.

Patrick Gensing zeigt in seinem Buch, wie sich die Neonazi-Bewegung nach 1989/90 radikalisierte und dabei kaum auf Widerstand stieß. Er analysiert das vielfältige rechtsextreme Spektrum und beweist, dass die NPD eng mit den Terroristen verbunden ist. Und er rechnet mit untätigen Politikern ab, die bei Morden aus neonazistischen Motiven wegschauen. Aber die blutige Spur der Rechtsterroristen offenbart, was Politik und Medien allzu lange verharmlosten: wie akut die Bedrohung durch den Terror von rechts ist.

Patrick Gensing, geboren 1974, arbeitet für tagesschau.de und realisiert Fernsehbeiträge für »Panorama« und andere ARD-Sendungen. Er kommentiert in der taz und betreibt darüber hinaus seit 2006 ein namhaftes Blog, das für mehrere Preise nominiert war; zudem wurde er mit dem Axel-Springer-Preis ausgezeichnet. Zuletzt erschien sein Buch Angriff von rechts. Die Strategien der Neonazis – und was man dagegen tun kann (2009).

ISBN 978-3-86789-163-9

240 Seiten
12,5 x 21,0 cm
mit Bildteil
brosch.
sofort lieferbar
14,95 €