Steiermark: Alt-FPÖler als Drohbriefschreiber

Er ist 70 Jahre alt, Bauer und war FPÖ-Ortsparteiob­mann. Sein spezielles Hob­by: seit 15 Jahren ver­fasste er Dro­hbriefe mit Hak­enkreuz und „Heil Hitler“. Sein Lieblingsadres­sat war der steirische SPÖ Poli­tik­er, Ex-Lan­desrat und Ex-Land­tagspräsi­dent Kurt Fleck­er. Jet­zt wurde er gefasst.

Keine Woche, in der nicht ein FPÖ-Mann ein­schlägig auf­fällt! Dies­mal also ein Alt­bauer und ehe­ma­liger FPÖ-Ortsparteiob­mann. 15 Opfer des Dro­hbrief­schreibers sind bekan­nt, die Exeku­tive ver­mutet aber eine wesentlich höhere Dunkelz­if­fer. In den Briefen an Fleck­er dro­hte er mit „Du wirst in die Hölle fahren“, „Die Bombe ist scharf“ und „Mit dein­er Gold-Wing wird etwas passieren“. Auch die „Bajuwarische Befreiungs­front“ hat er zumin­d­est ein­mal in seinen Briefen angeführt.

Vom ermit­tel­nden Beamten zitiert die APA, dass der Ober­steir­er „zwar mit nation­al­sozial­is­tis­chen Gedankengut (sym­pa­thisiere), er dürfte aber nicht in der recht­sex­tremen Szene ver­net­zt sein“.
Naja, in der FPÖ war er halt!

Der Beschuldigte wurde auf freiem Fuß wegen schw­er­er Nöti­gung, gefährlich­er Dro­hung, Ver­leum­dung und Belei­di­gung angezeigt.

Da fehlt lei­der noch das NS-Verbotsgesetz!

  • derstandard.at — Ex-FPÖ-Partei­funk­tionär als Dro­hbrief­schreiber ent­larvt — Poli­tik­er als Ziel
  • kurier.at — http://kurier.at/nachrichten/4274259.php