Osttirol: Einbrüche, Vandalenakte und Wiederbetätigung

Auf das Konto eines Jugendlichen (17) aus Osttirol gingen zahlreiche Straftaten, die in den letzten Monaten im Stadtgebiet von Lienz verübt wurden. Am 23. Juli wurde der Jugendliche verhaftet und sitzt mittlerweile in Innsbruck in U-Haft.

Die Latte der vorgehaltenen Delikte ist beachtlich: sechs Einbrüche in Lebensmittelmärkte, Gaststätten und Geschäfte, fünf versuchte Einbruchsdiebstähle, Körperverletzung, Hehlerei und strafbare Handlungen nach dem NS-Verbotsgesetz und dem Suchtmittelgesetz.

(Quellen: Kleine Zeitung und Tiroler Tageszeitung, 27.7.2011)