derstandard.at: „FP-Königshofer stellt Fristenlösung in Relation zu Norwegen-Massaker”

derstandard.at berichtet, dass FPÖ-Abge­ord­neter Königshofer die Fris­ten­lö­sung in Rela­tion zu dem Mas­sak­er In Nor­we­gen stellt.

Königshofer, dessen Face­book-Seite „ver­schwun­den” ist, schreibt auf sein­er Web­seite: „Im Angesicht dieser schreck­lichen Ereignisse in Nor­we­gen sollte man in ganz Europa ein­mal tiefge­hen­der über den Wert des men­schlichen Lebens nach­denken. Auch darüber, dass in Europa jedes Jahr Mil­lio­nen unge­boren­er Kinder schon im Mut­ter­leib getötet wer­den.” Weit­ers beklagt sich Königshofer, dass „nation­al und sozial eingestellte Men­schen” in einen Topf mit Anhängern total­itär­er Ide­olo­gien gestellt werden.

Weit­er­lesen auf: derstandard.at — FP-Königshofer stellt Fris­ten­lö­sung in Rela­tion zu Norwegen-Massaker