Wien: Spaltung beim Akademikerbund

Der Akademikerbund, eine Vorfeldorganisation der ÖVP, hat sich nun endgültig von seiner Wiener Landesorganisation getrennt – im beiderseitigen Einvernehmen! Zuvor musste der neue Vorsitzende der Bundesorganisation Andreas Schnider (ehemaliger Landesparteisekretär der ÖVP Steiermark) allerdings noch einen peinlichen Kniefall absolvieren und in einer Erklärung festhalten, dass die Ausschüsse der Wiener Funktionäre und die Amtsenthebung des Wiener Vorstandes „statutenwidrig“ waren. Das ist natürlich ein Triumph für die rassistischen Wiener Akademiker, die im Vorjahr die Aufhebung des NS- Verbotsgesetzes und einen sofortigen Einwanderungsstopp gefordert hatten und deswegen sanktioniert wurden.

Über die Positionen des Wiener Akademikerbundes: Wien: Rassistische Akademiker

Weiter mit diepresse.com