Strache: Verfassungsschutz hinter Alpen-Donau?

HC Strache äusserte sich gegenüber den „Salzburger Nachrichten“ (SN, 3.12.2010) in einem Interview auch zu Alpen-Donau. Ebenso sensationell wie seine Behauptung, dass die FPÖ seit drei Jahren „regelmässig diese ‚alpen-donau‘-Seite“ anzeige („Man hat den Eindruck, es handle sich bei den Protagonisten dieser Internetseite um Agents provocateurs. Zum Schaden der FPÖ.“) ist seine Antwort auf die Nachfrage der SN: “Sie glauben wirklich, dass das Innenministerium hier Leute einschleust?“


Ein Brief des FPÖ-Abgeordneten Peter Fichtenbauer wird an Alpen-Donau und an eine deutsche Neonaziseite weitergeleitet. Im Bild auf der deutschen Neonaziseite (sowie in den Bilddaten auf Alpen-Donau) erkennt man als Faxnummer den Anschluss der Familie Gudenus. Der Sohn, Markus Gudenus, war in dieser Wohnung gemeldet und Mitarbeiter im FPÖ-Parlamentsklub.
Agents provocateurs vom Verfassungsschutz?“

Strache: “Ich kann mir sogar vorstellen, dass Verfassungsschützer diese Seite gestalten.“

Strache, wie er leibt und lebt! Alpen-Donau gibt es seit dem Frühjahr 2009. Wie Strache den Nachweis erbringen will, dass die FPÖ seit drei Jahren diese Seite anzeigt, ist noch nicht ganz klar.

Hat er doch noch am 14.11.2010 der APA etwas ganz anderes erklärt, nachdem die Alpen-Nazis auf ihrer Homepage die FPÖ zur Vorfeldorganisation erklärt hatten: „Wörtlich sprach Strache von einem „Unsinn“ und sagte weiter: „Wir haben mit diesen Herrschaften jedenfalls nichts zu tun“. Im Übrigen beschäftige er sich mit dieser Seite nicht und kenne sie auch nicht.“ (APA 0184/14.11.2010).


Eine nichtöffentliche Korrespondenz des Landesgerichtes Wien mit der Präsidentin des Nationalrats wird auf Alpen-Donau veröffentlicht. Laut Anfrage zu Alpen-Donau weitergegeben von Sebastian Ploner (bzw dessen Rechtsvertreter).
Schon wieder ein „Agents provocateur vom Verfassungsschutz“?

Martin Graf war ein Jahr zuvor – offensichtlich nach intensivem Studium von alpen-donau zu ganz anderen Schlüssen gekommen: „Es sei auch auffällig, wie diese Seite ihre Links Richtung FPÖ setze und die Inhalte der Freiheitlichen abkupfere“. (APA OTS 0035 vom 14.10.2009).

Graf spricht von der auffälligen inhaltlichen Übereinstimmung zwischen FPÖ und Alpen-Nazis (wer möchte diese Erkenntnis bestreiten?), Strache vermutet, dass Verfassungsschützer Alpen-Donau gestalten. Welche Schlüsse sollen wir daraus ziehen? Dass der Verfassungsschutz auch für die FPÖ-Inhalte zuständig ist?