Burschenschaft Olympia: Budensänger Hähnel freigesprochen

Jörg Häh­nel, der Nazi-Barde, der im Jän­ner 2008 auf der Bude der Burschen­schaft Olympia trällern durfte und auch zum Burschen­schafter-Ball in der Hof­burg ein­ge­laden war, wurde vor weni­gen Tagen vom Vor­wurf der Belei­di­gung freige­sprochen, aber der näch­ste Prozess für den vorbe­straften NPD-Funk­tionär wartet schon…

Vor Gericht und auf hoher See…

30. Novem­ber 2010 | Von Berlin rechtsaußen

Wegen ein­er Rede in der Bezirksverord­neten­ver­samm­lung (BVV) Licht­en­berg stand der NPD-Verord­nete Jörg Häh­nel am Dien­stag zum wieder­holten Mal vor Gericht. Häh­nel hat­te während ein­er Debat­te zur Umset­zung des Inte­gra­tionskonzeptes im Bezirk im Novem­ber 2008 Inte­gra­tion als “nichts anderes als Völk­er­mord” beze­ich­net. Weit­er­lesen auf Berlin rechtsaußen