Wien: Noch zwei Jahre für Honsik

Der Neon­azi Ger­hard Hon­sik, mit­tler­weile schon Alt­nazi (68), hat weit­ere zwei Jahre Haft nach dem Ver­bots­ge­setz vom Wiener Straflan­des­gericht aus­ge­fasst. Hon­sik war schon im April 2009 zu fünf Jahren Haft verurteilt wor­den. Die Haft­strafe wurde allerd­ings nach Beru­fung vom Ober­lan­des­gericht Wien auf 4 Jahre reduziert. Im Ver­fahren von 2009 sind allerd­ings bes­timmte Pub­lika­tio­nen von Hon­sik aus­geschieden wor­den, die jet­zt ver­han­delt wur­den. Das Urteil ist noch nicht rechtkräftig.
Der Prozess war nach übere­in­stim­menden Aus­sagen von Prozess­beobach­terIn­nen von den wirren Aus­führun­gen Hon­siks und den Schreiereien sein­er Vertei­di­ger Her­bert Schaller und Her­bert Orlich geprägt.

derstandard.at
kleinezeitung.at