St. Johann im Pongau: Hakenkreuzsoldaten

Zwei Grundwehrdiener aus Oberösterreich, die gegen das Verbotsgesetz verstoßen haben, wurden jetzt von der Salzburger Polizei ausgeforscht. Die 20-Jährigen hatten bereits im November bei einer Feier im Soldatenheim in einer Kaserne im Pongau selbst gemachte Hakenkreuze aus Papier auf der Brustspange ihrer Uniform getragen. Die Männer sind geständig, sie wurden wegen Wiederbetätigung angezeigt, berichtet die Salzburger Polizei.