Krems (NÖ): Ein Jahr für Holocaustleugner

Am Mittwoch der Vor­woche gab es einige Ver­bot­sprozesse (Salzburg, St.Pölten, Ried). Auch in Krems stand ein 47-Jähriger vor Gericht. Die Geschwore­nen verurteil­ten den Mann zu einem Jahr bed­ingter Haft (nicht recht­skräftig), weil er auf Face­book unter anderem über eine „Holo­caustlüge, die lei­der von der Men­schheit noch immer geglaubt wird” geschrieben hat.
Der Angeklagte gab alles zu und beteuerte, das nicht zu wieder­holen. (Kuri­er NÖ, 16.2.2017)

Verfahren nach dem Verbotsgesetz vor dem Landesgericht Krems - Bildquelle: Wikipedia/gemeinfrei.

Ver­fahren nach dem Ver­bots­ge­setz vor dem Lan­des­gericht Krems — Bildquelle: Wikipedia/gemeinfrei.