Wien: Hakenkreuzfahne im Wohnzimmer

Ein­er Frau fiel am Mon­tag dieser Woche auf, dass von der Kopp­straße in Wien Ottakring aus eine Hak­enkreuz­fahne in einem Wohnz­im­mer gut sicht­bar ange­bracht war. Sie ver­ständigte die Polizei, die aus­rück­te und die Fahne sich­er­stellte. Nach Auskun­ft der Polizei gegenüber der APA han­delt es sich bei dem wegen Wieder­betä­ti­gung Angezeigten (30) um eine Per­son, die bish­er noch nicht ein­schlägig in Erschei­n­ung getreten ist. (Quelle: APA)