(Wien) Das politische Wesen der FPÖ — zwischen Rechtspopulismus, radikalen Elementen, ArbeitnehmerInnenfeindlichkeit und völkischer Propaganda

Lesezeit: 1 Minute

Das poli­ti­sche Wesen der FPÖ — zwi­schen Rechts­po­pu­lis­mus, radi­ka­len Ele­men­ten, Arbeit­neh­me­rIn­nen­feind­lich­keit und völ­ki­scher Propaganda

Als „rechts­po­pu­lis­ti­sche Par­tei mit radi­ka­len Ele­men­ten“ cha­rak­te­ri­sier­te der Bericht des soge­nann­ten EU-Wei­sen­rats im Jahr 2000 die FPÖ. Seit­her ist viel pas­siert: Jörg Hai­der ist als FPÖ gegan­gen, und gekom­men ist Heinz Chris­ti­an Stra­che. Mit ihm haben die auch unter Hai­der stark in der FPÖ ver­tre­te­nen deutsch­na­tio­na­len, rechts­extre­mis­ti­schen schla­gen­den Bur­schen­schaf­ten fast jede zen­tra­le Posi­ti­on in der Par­tei über­nom­men. Die Par­tei leis­tet sich in den letz­ten zehn Jah­ren, mehr als je zuvor, ein Dop­pel­image: Einer­seits geprägt von der Selbst­et­ti­ket­tie­rung „sozia­le Hei­mat­par­tei“ oder „Par­tei des klei­nen Man­nes“, ande­rer­seits mit der Dis­kus­si­on etwa über eine Sen­kung der Aus­gleichs­zu­la­ge für Pen­sio­nis­tIn­nen, der Ein­schrän­kung bestimm­ter Sozi­al­leis­tun­gen auf Men­schen, deren Fami­li­en bereits wäh­rend des zwei­ten Welt­kriegs in Öster­reich leb­ten oder der Ein­schrän­kung des ArbeitnehmerInnenschutzes.

Das Hin und Her zwi­schen mar­ki­gem „Auf den Tisch hau­en“ und stil­len Abbaus sozia­ler Rech­te wie Arbeit­neh­me­rIn­nen­rech­ten beschreibt die Brei­te des pro­pa­gan­dis­ti­schen FPÖ-Reper­toires, hilft aber noch nicht bei der Ant­wort zur Fra­ge nach dem „Wesen der FPÖ“: Was will die­se Par­tei und ihre Funktionär(Inn)e(n) eigent­lich? In die Zei­tung kom­men? In die Regie­rung kom­men? Das Land gestal­ten? Den Umbau zum völ­ki­schen System?

Ori­en­tie­rungs­tipps am Weg zur Suche nach Ant­wor­ten auf die­se Fra­ge gibt
Karl Öllin­ger, Abge­ord­ne­ter zum Nationalrat

Wo: Tape­te Bar / Zen­ta­g­as­se 14, 1050 Wien
Wann: Mitt­woch, 28.Sept. 2016, 19:00

Mehr Infos & FB-Event: https://www.facebook.com/events/1587444598228469/
es freu­en sich auf euer Kom­men die Die Grü­nen Margareten.