1. Oktober: Antifa-Konferenz und Fotoausstellung

Am Sam­stag, den 1. Okto­ber 2016, lädt der Bun­desver­band des KZ-Ver­band­s/V­dA her­zlich zur Antifa-Kon­ferenz nach Wien ein, welche sich mit antifaschis­tis­chen Strate­gien gegen den Recht­sruck in Öster­re­ich befassen wird.

Starten wird der inhaltliche Teil der Kon­ferenz um 13 Uhr. Davor wird es ab 10 Uhr die Möglichkeit geben, eine kleine Fotoausstel­lung zum „Bran­dan­schlag auf das Gew­erkschaft­shaus in Odessa am 2. Mai 2014“ und dem damit begin­nen­den Mas­sak­er, bei welchem 48 Men­schen umka­men, anzusehen.

Die Antifa-Kon­ferenz ist in vier the­ma­tis­che Blöcke untergliedert:
★ 13 Uhr: Was ist Faschis­mus? Hin­ter­gründe, Entste­hung und heutiges Wirken faschis­tis­ch­er Bewe­gun­gen. (Analy­sev­er­such für Deutsch­land und Österreich)
★ 14 Uhr: Im Bünd­nis gegen den aktuellen Recht­sruck! (Berichte und Ein­schätzun­gen aus den bun­desweit­en Antifa-Bündnissen)
★ 15 Uhr: Was zeich­net erfol­gre­iche antifaschis­tis­che Arbeit aus? (Auseinan­der­set­zung mit gesellschaft­srel­e­van­ten Entwick­lun­gen und Problematiken)
★ 16 Uhr: Abschluss­diskus­sion „Wie weit­er? Was tun?!“

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Ps: Um die Pla­nung zu erle­ichtern, sind Anmel­dun­gen mit­tels Kon­tak­t­for­mu­la­rs erwünscht.