Identitäre Gewaltattacke in GrazLesezeit: 1 Minute

Am Sonntag,17.1. ist es in Graz nach Been­di­gung der Demons­tra­ti­on der rechts­extre­men Iden­ti­tä­ren bzw. der Gegen­kund­ge­bung zu einem gewalt­sa­men Angriff von meh­re­ren Iden­ti­tä­ren auf Anti­fa­schis­tIn­nen gekom­men, bei dem meh­re­re Per­so­nen ver­letzt wur­den. Die Poli­zei hat mitt­ler­wei­le zwei tat­ver­däch­ti­ge Rechts­extre­me aus­ge­forscht, berich­tet der“ Stan­dard“. Die Atta­cke war ganz offen­sicht­lich geplant und vor­be­rei­tet. In einer Stel­lung­nah­me der […]

19. Jan 2016

In einer Stel­lung­nah­me der „Offen­si­ve gegen Rechts“ heißt es, dass die rechts­extre­men Angrei­fer Tot­schlä­ger und Gür­tel­schnal­len benutz­ten und mit Quarz­hand­schu­hen und Zahn­schutz aus­ge­stat­tet waren.


Fabi­an R. mit Totschläger
-

„Sie schrien ‚Géné­ra­ti­on iden­ti­taire’ und gin­gen mit aus­zieh­ba­ren Schlag­stö­cken auf uns los.“ berich­tet eine von den vom Angriff betrof­fe­nen Antifaschist*innen im Stan­dard. Beim Angriff wur­den zwei Frau­en ver­letzt, sie konn­ten drei Angrei­fer zwei­fels­frei iden­ti­fi­zie­ren. Es han­delt sich dabei um Akti­vis­ten bzw. sogar Funk­tio­nä­re der „Iden­ti­tä­ren Bewe­gung”.“ (Offen­si­ve gegen rechts)

Zu den Gewalt­at­ta­cken der Iden­ti­tä­ren gibt es auch Foto­ma­te­ri­al, das Angrei­fer wie Fabi­an und Domi­nic, der schon in Wien bei einer ähn­li­chen Atta­cke am Pra­ter­stern im Juni 2015 betei­ligt war, in Akti­on zeigt.


Domi­nic H.
-

Ermit­telt wird wegen schwe­rer Kör­per­ver­let­zung (§ 84 StGB), da die Tat ver­mut­lich geplant („in ver­ab­re­de­ter Ver­bin­dung“) war.

Einen Bericht zur Neo­na­zi-Gewalt nach der Iden­ti­tä­ren-Demo gibt es auch auf der Web­site des DÖW. 

Verwandte Beiträge