USA: Antisemit und Hitler-Verehrer wegen mehrfachen Mord vor Gericht

Lesezeit: 1 Minute

Der schwer kran­ke Neo­na­zi Fran­zier Glenn Mil­ler ermor­de­te im April 2014 drei ver­meint­lich jüdi­sche Bür­ger. Als Grund gab er an, vor sei­nem angeb­lich bal­di­gen Able­ben noch Juden töten zu wol­len. Auf dem Gelän­de des jüdi­schen Gemein­de­zen­trums „Com­mu­ni­ty Cen­ter“ und in dem eine Mei­le ent­fern­ten jüdi­schen Senio­ren­heim „Vil­la­ge Shalom“ erschoss der schwer bewaff­ne­te Mil­ler drei Men­schen. Wei­ter­le­sen auf Blick nach Rechts — US-Neo­na­zi droht die Todes­stra­fe.