Salzburg: Transparent-Nazi gefasst

Am Mittwoch dieser Woche konnte die Salzburger Polizei aufgrund einer genauen Personenbeschreibung einen 39-jährigen Mann festnehmen, den sie für die Zerstörung von Transparenten der Aktion „88 gegen Rechts“ verantwortlich macht. Mittlerweile hat der Verdächtige zugegeben, mehrmals Transparente der Aktion „88 gegen Rechts“ beschädigt zu haben. Über ihn wurde die U-Haft verhängt.


88 gegen Rechts

Ob er auch für weitere neonazistische Aktionen der letzten Monate verantwortlich ist, ist derzeit noch unklar. In der Stadt Salzburg gibt es nämlich eine ganze Reihe von ungeklärten neonazistischen Schmier- und Zerstörungsaktionen, die auch nach der Verhaftung und Verurteilung jener zwei jugendlichen Stolperstein-Schmierer weitergingen: Stolpersteinschmierereien, die Zerstörung des Euthanasie-Denkmals im Kurgarten, Attacken auf die Synagoge, ein Winterquartier der Caritas, auf die Parteizentralen von SPÖ und Grünen , am Kommunalfriedhof und nicht zuletzt die Transparante der Aktion“88 gegen Rechts“. Siebenmal insgesamt wurden die Transparente am Müllner-Steg zerstört oder gestohlen – eine genaue Personenbeschreibung des Täters nach seinen letzten Aktionen führte zur Festnahme.

Die Polizei beschreibt ihn als Einzeltäter, hält sich mit weiteren Angaben aber bedeckt. Auch die Frage, ob der Verdächtige für die gesamte Palette an weiteren ungeklärten Straftaten in Frage komme, wollte die Polizei nicht beantworten. Nach Abschluss der Ermittlungen – vermutlich in der nächsten Woche – werde man die Öffentlichkeit informieren.

Siehe auch: Salzburger Nachrichten, ORF Salzburg.