Bundeshymne: Shitstorm mit Wiederbetätigung

Lesezeit: 1 Minute

Rund 19.000 Pos­tings erhielt Frau­en­mi­nis­te­rin Gabrie­le Hei­nisch-Hosek in der Vor­wo­che auf Face­book, weil sie dem Leder­ho­sen-Sän­ger Andre­as Gaba­lier eine „Lern­hil­fe“ für den Text der Bun­des­hym­ne anbot. Ein Groß­teil der Pos­tings war sexis­tisch und het­ze­risch. Eini­ge sind wohl auch als gefähr­li­che Dro­hung im Sin­ne des Straf­ge­set­zes ein­zu­stu­fen. Und jetzt ermit­telt die Staats­an­walt­schaft auch wegen Wie­der­be­tä­ti­gung (ORF, ZIB Flash, 16.25h, 3.7.)