Vorträge und Exkursion: Wer einmal war — Wiener jüdische Familien

Di, 10. Juni, 18:30 – 20:00
Jüdis­ches Insti­tut für Erwach­se­nen­bil­dung, Praterstern1, 1020 Wien

Jüdis­ches Insti­tut für Erwach­se­nen­bil­dung : Tele­fon +43 1 891 74 153 000 : [email protected] : 22 € 

Kursleitung: Dr. Markus Him­mel­bauer „Der Hase mit den Bern­stein­au­gen” hat die Fam­i­liengeschichte der Ephrus­si zu einem Best­seller auf dem Buch­markt gemacht. Die Erleb­nisse der Fam­i­lie Gal­lia ruft der Roman „Wohlleben­gasse” in die Erin­nerung zurück. Wer waren die Fam­i­lien, die die Welt­stadt Wien an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhun­dert so nach­haltig geprägt haben? Erst langsam erken­nt man den unschätzbaren Beitrag des jüdis­chen Bürg­er­tums zur kul­turellen und wirtschaftlichen Entwick­lung Österreichs.

Rei­he „Kirchen und Juden­tum” in Koop­er­a­tion mit dem Koor­dinierungsauss­chuss für christlich-jüdis­che Zusammenarbeit.

Dien­stag, 10. Juni, 18.30 Uhr Spuren­suche Puz­zlesteine zur Rekon­struk­tion jüdis­ch­er Fam­i­liengeschicht­en Referentin/ Ref­er­ent DI Georg Gau­gusch, Chemik­er, Unternehmer, Autor Dr. Marie-Theres Arn­bom, Historikerin

Dien­stag, 17. Juni, 18.30 Uhr Führung zu Ringstraßen­palais jüdis­ch­er Fam­i­lien Ref­er­ent: DI Franz Denk, Architekt Tre­ff­punkt wird im Kurs bekan­nt gegeben.

Kurs-Nr. FV637 | Di, 3x; 03.06.2014 18:30–20:00 Uhr, 10.06.2014 18:30–20:00 Uhr, 17.06.2014 18:30–20:30 Uhr | 5 UE i