„Ostmärkische“ Speerspitze der Ewiggestrigen

In einem lesenswerten Kommentar schreibt Raimund Fastenbauer, Generalsekretär Israelitischen Kultusgemeinden Wien (IKG), über den zynischen Geschichtsrevisionismus der deutschnationale Burschenschaften, die am 8. Mai zu einem „Fest der Freiheit“ aufmarschieren wollen. „Mit ihren antisemitischen Traditionen (wollen) sie sich als traditionelle Hüter des Freiheitsgedankens von 1848 präsentieren“, so Fastenbauer und beschreibt trefflich deren Geschichte. Weiterlesen auf diepresse.com – „Ostmärkische“ Speerspitze der Ewiggestrigen.

* Anmerkung: den Liederabend bei der Olympia 2003 bestritt nicht Frank Rennicke, sondern Michael Müller.