Deutschland: 184 Todesopfer rechtsextremer und rassistischer Gewalt seit 1990

Lesezeit: 1 Minute

Die „Mut gegen rech­te Gewalt” (MUT)-Redaktion und der Opfer­fonds CURA der Ama­deu Anto­nio Stif­tung haben die Todes­op­fer­lis­te rech­ter Gewalt aktua­li­siert: Seit 1990 wur­den in Deutsch­land 184 Men­schen Opfer rechts­extre­mer oder ras­sis­ti­scher Gewalt. Die ras­sis­ti­sche Mor­de­se­rie von 2000 bis 2007 zeigt einen wür­de­lo­sen Umgang der staat­li­chen Behör­den mit rechts­extre­mer Gewalt. Wei­ter­le­sen auf mut-gegen-rechte-gewalt.de — 184 Todes­op­fer rechts­extre­mer und ras­sis­ti­scher Gewalt seit 1990