9. November 2013: Attacke gegen Salzburger Synagoge

Während der Gedenkreden und -feierlichkeiten zu den Novemberpogromen von 1938 gab es eine Attacke auf die Synagoge in Salzburg. „Heute“ (12.11.13) berichtet in einer Kurzmeldung, dass das Schloss am 9.11. verklebt und beschmiert war, die BesucherInnen und Gläubigen daher erst, nachdem ein Schlosser beigezogen wurde, die Salzburger Synagoge betreten konnten. Auch im „dastandard.at“ ist eine kurze Meldung über die Neonazi-Attacke auf die Salzburger Synagoge zu finden. Demnach war es nicht die erste Attacke auf die Synagoge in den letzten Monaten. Weiter mit „dastandard.at“.