Video: FPÖ-„Ausländerwahlkampf” — Here we go again

Lesezeit: 1 Minute

Die FPÖ hat ange­kün­digt kei­nen „Aus­län­der­wahl­kampf” füh­ren zu wol­len — poli­ti­sche Wahr­heit oder Schön­re­de­rei? Der Abge­ord­ne­te Karl Öllin­ger von den Grü­nen dazu: „Die FPÖ will Zuwan­de­rung nicht nur stop­pen, son­dern umdre­hen („Minus­zu­wan­de­rung”): arbeits­lo­se Migran­tIn­nen aus­wei­sen. Ein neu­er Sta­tus befris­te­te Gast­ar­bei­ter­be­schäf­ti­gung (=Sai­son­niers) soll geschaf­fen wer­den. Weil die wie­der nach Hau­se geschickt wer­den, ent­fällt bei ihnen die Arbeits­lo­sen­ver­si­che­rung. Fami­li­en­leis­tun­gen sol­len sie auch nicht krie­gen, weil die Fami­lie ja zuhau­se blei­ben muss. usw.… Effekt wäre, dass die befris­te­ten „Gast­ar­bei­ter” deut­lich bil­li­ger wären als „inlän­di­sche” — ein idea­les Modell für Lohn- und Sozi­al­dum­ping, die Ein­kom­men wür­den wei­ter sin­ken… das wäre die strah­len­de blaue Zukunft für Österreich!”

Die Rede von Karl Öllin­ger im Parlament:
[you­tube NAYX7tbgklY]