Vortrag „Es muss was g´schehn´…!” Ziviler Widerstand im nationalsozialistischen Österreich

Di, 18. Dezem­ber, 18:30 – 20:00
Jüdis­ches Insti­tut für Erwach­se­nen­bil­dung, Prater­stern 1, 1020 Wien

Am Beispiel ein­er helden­haft-couragierten Wiener­in soll gezeigt wer­den, wie groß der Spiel­raum des zivilen Wider­standes im nation­al­sozial­is­tis­chen Öster­re­ich sein kon­nte. Anhand der weit­ge­hend erhal­te­nen Aus­sagen Anny Wödls vor dem Volks­gericht in Wien im Jahre 1946 wird der Mut ein­er bloß aus einem gesun­den Selb­stver­ständ­nis her­aus agieren­den Frau aufgezeigt. Einge­bet­tet in die NS-Geschichte des „Stein­hofes“ bringt der Vortag die dunkel­ste Seite der Medi­zin während dieser Jahre an den Tag.