Detlef Wimmer (FPÖ): Ohne Sonne braun?

Der kleine Klick „Gefällt mir“ von Detlef Wim­mer zu dem Face­book-Post­ing von Hel­mut Adolf M. am 20. April „Heute strahlt die Sonne beson­ders schön muss wohl ein wichtiger Tag sein“ war vielle­icht doch etwas unüber­legt. Der Linz­er FPÖ-Stad­trat Wim­mer erk­lärte dem „Stan­dard“ zwar, er sei am sel­ben Tag im Freien gewe­sen und nur „über das schöne Wet­ter“ erfreut gewe­sen. Das Prob­lem ist aber: Das Wet­ter war nicht so schön.

Nur kurz am Mor­gen war es schön in Linz, dann zog es rasch zu. Vor allem war es eher kühl, meldet der Wet­ter­di­enst für Linz.


0 % Sonnenschein

Die Zen­tralanstalt für Mete­o­rolo­gie meldet für 12h in Linz keinen Son­nen­schein. Hat Wim­mer zu früh gejubelt oder doch über etwas anderes an diesem „wichti­gen Tag“? Naja, man kann jeden­falls auch ohne Sonne braun werden.


Das Wet­ter in Linz am 20. April 2012

Warum er den 20.4. für einen wichti­gen Tag gehal­ten hat, erk­lärt die Antwort von Wim­mer auch nicht. Dem „Stan­dard“ ver­sicherte er jeden­falls treuherzig, dass er sich der Inter­pre­ta­tion, es habe sich um eine Bezug­nahme auf Hitlers Geburt­stag gehan­delt, in kein­ster Weise anschließen kann”.

So ähn­lich haben wir uns das auch vorgestellt! Das Mau­thausen-Komi­tee beze­ich­net Wim­mers „Inter­pre­ta­tion“ jeden­falls als „faden­scheinige Ausrede“ und fordert klare Posi­tio­nen der anderen Linz­er Parteien zu Wim­mer„Die anderen Parteien in Linz sind aufge­fordert, klar Posi­tion zu beziehen und alles zu tun, damit die Stadt diese Belas­tung endlich los wird. Sie kön­nen Wim­mer zwar nicht aus dem Stad­trat auss­chließen, aber ihm das Sicher­heit­sres­sort entziehen.“

Der Gemein­der­at der Grü­nen in Linz, Sev­erin Mayr, will den Rück­tritt des Risiko-Stad­trats Detlef Wim­mer, der schon zuvor als mil­itärisches Sicher­heit­srisiko eingestuft wor­den sei: „Wim­mer soll endlich aufhören, die Men­schen für blöd zu verkaufen. Seine ständi­gen Aus­flüchte, er sei missver­standen oder fehlin­ter­pretiert wor­den, oder es wür­den parteipoli­tis­che Attack­en gegen ihn stat­tfind­en, will nie­mand mehr hören.”

Und die Land­tagsab­ge­ord­nete der Grü­nen, Maria Buch­mayr fordert den Lan­deschef der FPÖ OÖ, Man­fred Haim­buch­n­er auf, endlich Kon­se­quen­zen zu ziehen und seinen Unsicher­heits-Stad­trat abzu­berufen: „FP-Lan­desrat Man­fred Haim­buch­n­er soll endlich aufwachen und Kon­se­quen­zen aus den zahlre­ichen Affären rund um seinen Parteikol­le­gen und Linz­er Sicher­heitsstad­trat Detlef Wim­mer ziehen.“

Wim­mer selb­st reagiert bish­er nicht auf die Vor­würfe. Auch zum Wet­ter schweigt er, obwohl es heute, am 25.4. ein­deutig schön­er war als am 20.4. Allerd­ings ist der heutige Tag auch nicht so wichtig …