Kinopremiere: „KRIEGERIN”, mit anschließender Diskussion

Lesezeit: 1 Minute

Mari­sa, ein jun­ger, weib­li­cher Neo­na­zi fährt zwei Aus­län­der über den Hau­fen. Durch die­se Tat setzt sie eine Ket­te von Ereig­nis­sen in Gang, die ihr Leben auf den Kopf stel­len. Aus der Feind­schaft wird eine vor­sich­ti­ge Freund­schaft mit einem der Aus­län­der. Mari­sa beginnt dar­um zu kämp­fen, sich aus der rech­ten Sze­ne zu lösen.

KRIEGERIN
Zeit: 23. Febru­ar, 20:00 — 23:00
Ort: VOTIV KINO, Wäh­rin­ger Stra­ße 12, 1090 Wien

“Jung, weib­lich, rechts­ra­di­kal” Dazu dis­ku­tie­ren nach dem Film:

Mar­ti­na Wur­zer (Die Grü­nen Frau­en Wien)
Niko­la Fur­ten­bach (Poli­tik­wis­sen­schaft­le­rin)
Andre­as Peham (Doku­men­ta­ti­ons­ar­chiv des öster­rei­chi­schen Wider­stan­des)
Gabrie­le Wild (Sozi­al­ar­bei­te­rin, angefragt)
Mode­ra­ti­on: Karl Öllin­ger (stoppt­die­rech­ten, Die Grünen)

Anmel­dung für Frei­kar­ten unter: [email protected] *

Ver­an­stal­ter: Die Grü­nen Frau­en Wien, Stopptdierechten.at, Doku­man­t­a­ti­ons­ar­chiv des öster­rei­chi­schen Wider­stan­des, Filmladen

* Die Anmel­dun­gen wer­den in der Rei­hen­fol­ge ihres Ein­lan­gens berücksichtigt