Kinopremiere: „KRIEGERIN”, mit anschließender Diskussion

Marisa, ein junger, weib­lich­er Neon­azi fährt zwei Aus­län­der über den Haufen. Durch diese Tat set­zt sie eine Kette von Ereignis­sen in Gang, die ihr Leben auf den Kopf stellen. Aus der Feind­schaft wird eine vor­sichtige Fre­und­schaft mit einem der Aus­län­der. Marisa begin­nt darum zu kämpfen, sich aus der recht­en Szene zu lösen.

KRIEGERIN
Zeit: 23. Feb­ru­ar, 20:00 — 23:00
Ort: VOTIV KINO, Währinger Straße 12, 1090 Wien

“Jung, weib­lich, recht­sradikal” Dazu disku­tieren nach dem Film:

Mar­ti­na Wurz­er (Die Grü­nen Frauen Wien)
Niko­la Furten­bach (Poli­tik­wis­senschaft­lerin)
Andreas Peham (Doku­men­ta­tion­sarchiv des öster­re­ichis­chen Wider­standes)
Gabriele Wild (Sozialar­bei­t­erin, angefragt)
Mod­er­a­tion: Karl Öllinger (stoppt­dierecht­en, Die Grünen)

Anmel­dung für Freikarten unter: [email protected] *

Ver­anstal­ter: Die Grü­nen Frauen Wien, Stopptdierechten.at, Doku­man­ta­tion­sarchiv des öster­re­ichis­chen Wider­standes, Filmladen

* Die Anmel­dun­gen wer­den in der Rei­hen­folge ihres Ein­lan­gens berücksichtigt