Dresden 2012

Lesezeit: 1 Minute

Auch die­ses Jahr ver­such­ten Neo­na­zis die Bom­bar­die­rung Dres­dens als Vor­wand für ihre neo­na­zis­ti­sche Pro­pa­gan­da zu missbrauchen.

Netz gegen Nazis berich­tet über die erfolg­rei­chen Gegen­ak­tio­nen, berich­tet von 5.000 Men­schen rund um den Nazi-Auf­marsch­platz, von einer ein­drucks­vol­len Men­schen­ket­te von 13.000 Anti­fa­schis­tIn­nen, die gegen Rechts­extre­mis­mus demons­trier­ten und von den 1.500 frus­trier­ten Neo­na­zis, die dann doch kurz mal äußerln gehen durf­ten. Eine hal­be Stun­de mar­schier­ten die Nazis und muss­ten dabei „gleich an meh­re­ren Orten vor­bei, wo Gegen­pro­tes­te deut­lich hör­bar und sicht­bar waren”.

Wei­ter­le­sen auf netz-gegen-nazis.de — Nazi-Demons­tra­ti­on und Gegen­de­mons­tra­ti­on vom 13. Febru­ar 2012 in Dres­den in Bildern

Abschluss­be­richt der His­to­ri­ker­kom­mis­si­on zu den Luft­an­grif­fen auf Dres­den zwi­schen dem 13. und 15. Febru­ar 1945 (pdf)