FPÖ: Dickes Lob von der NPD

Die FPÖ hat­te bei ihrem Neu­jahrstr­e­f­fen in Salzburg nicht nur Unter­stützung von den Jugendlichen mit „Landser“-Pulli, son­dern auch von der bayrischen NPD. Das berichtet „blick nach rechts“ unter Beru­fung auf eine Pressemit­teilung der NPD Bayern.

Auf der Home­page der NPD Bay­ern ist der Bericht über den Besuch bei den Kam­er­aden von der FPÖ nach wie vor Titelmel­dung. Ergreifende Details wer­den da geschildert: „Als die aus Bay­ern angereiste NPD-Del­e­ga­tion ein­traf, herrschte bere­its eine aus­ge­lassene Stim­mung im Saal. Eine Band spielte Schlager und mod­erne Lieder, es floss Weizen­bier und Weißwürste wur­den serviert. Die Atmo­sphäre glich der auf dem Münch­n­er Oktoberfest.“

Die – ver­mut­lich durch den Bier­dun­st –eupho­risierte NPD-Del­e­ga­tion nutzte die Gele­gen­heit, um sich mit Info-Mate­r­i­al „einzudeck­en und weit­ere Kon­tak­te in die Repub­lik Öster­re­ich zu knüpfen“, bevor sie durch Stra­ches bevorste­hen­den Auftritt völ­lig von ihren Gefühlen über­wältigt wurde:

„Bere­its in dieser Sit­u­a­tion, noch bevor HC Stra­che auch nur eine einzige poli­tis­che Aus­sage getätigt hat­te, trat ein unbeschreib­lich­er Per­so­n­enkult zutage, der nicht nur bei den öster­re­ichis­chen FPÖ-Anhängern Fasz­i­na­tion aus­löste“.

Die Kam­er­aden von der NPD, die derzeit nicht nur wegen der Verbindun­gen zum Neon­azi-Ter­ror gröbere Prob­leme haben, sind völ­lig ergrif­f­en von Stra­che: „Man braucht als deutsch­er Nation­al­ist an den Äußerun­gen und Tat­en Stra­ches nicht alles gut find­en – seine Leis­tung und die der FPÖ ver­di­enen jedoch den uneingeschränk­ten Respekt der bay­erischen Nation­aldemokrat­en“.


Erleb­nis­bericht von der NPD
-

Der Lan­desvor­stand der NPD (aus diesem Kreis dürften die Besuch­er stam­men) wird jeden­falls seine näch­ste Woch­enend­klausur der FPÖ wid­men, heißt es abschließend: „Die gewonnenen Erken­nt­nisse wer­den in die am kom­menden Woch­enende stat­tfind­ende Lan­desklausur des NPD-Lan­desver­ban­des Bay­ern ein­fließen. Von der FPÖ ler­nen heißt siegen ler­nen.“ (Her­vorhe­bung im Original).

Blick nach rechts: „Von der FPÖ siegen ler­nen“.